Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Autotipp  

Der Virtuelle Hundesalon

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Sättel und Zubehör   (10.06.2017 10:46)

Autotipp [Hits: 543]

Der TÜV hat mich und meinen großen Kombi getrennt und nun ist die Frage was nun?. Denn ich habe ein Luxus-Problem. Arbeit, Einkaufen und Hundegassiortsrandlage, max. 10 Minuten zu Fuß. Auto also eigentlich absolut unnnötig, wenn ich nicht ab und zu unter einem Zwingerkoller leiden würde und doch mal meinen Radius erweitern würde aber das Autoangebot bzw. die Modelle überfordern mich, am liebsten wäre mir natürlich was kleines, billiges aber 4-türiges Auto (wird ein Gebrauchter) aber wie ist das nun mit dem Sichern bei einer normalen Rückbank, kann man durch umklappen evtl. Kofferraum vergrößern und und und oder ist doch nur ein Kombi das optimale Auto. Ich bitte um eure Erfahrung und Tipps für passende Automodelle, Automarke egal. .Ich habe 2 mittelgroße, 14-jährige Hundedamen.

GroWi <maahsg@t-online.de>


29.08.2016 - 23:59
horseandy74

Ich hatte früher einen Golf Kombi und war sehr zufrieden.
Der musste allerdings einem Ford Galaxy weichen da wir mit 3 Kindern und 2 Schäferhunden mehr Platz brauchten.
Das Auto haben wir jetzt zum 3ten mal und waren immer zufrieden.
Ist wohl aber für dich zu groß.
Ich würde immer einen Kombi nehmen wenn ich Hunde habe.


30.08.2016 - 08:34
risala

Wir haben einen Opel Combo BJ 2002 als Hundeauto. Allerdings haben wir drei Hunde (58cm/24kg, 56cm/21kg, 34cm/9,8kg), die in Boxen untergebracht sind.
Aus dem auto mussten wir einen Dreisitzer machen, weil sonst für die zwei großen Boxen kein Platz gewesen wäre. Und Fabian soll ja auch noch mit.

Und wir haben einen 20 Jahre alten Opel Corsa (3türig), in dem ich nur selten mit mehr als einem Hund fahre bzw. es ist unser Hunde-Not-Auto. Hier könnte man durch Umklappen der Rückbank und Einbau eines Schutzgitters hinter den Vordersitzen, den Kofferraum problemlos für zwei große Hunde erweitern. Das wäre wohl meine Wahl, wenn ich wenig fahre uns dann auch max. zu zweit + Hunde.

Ich würde allerdings bei der Wahl eines Kleinwagens bzw. kleinen Mittelklassewagens (z.B. Opel Astra, etc.) darauf achten, dass der Kofferraum nach hinten nicht so "sportlich" abfällt. Eventuell wäre auch der VW Polo Kombi für Dich eine Lösung. Der ist nicht so groß und einigermaßen sparsam. Allerdings weiß ich nicht, ob der noch gebaut wird und in welcher Altersklasse du suchen würdest.

Unser nächstes Auto wird ein Bus... für dann 4 Hunde + Kind (es dauert noch 4,5 Jahre bis Fabian alleine Auto fahren darf) reicht unser Combo dann nicht mehr.





... usw. Diese Box enthält insgesamt 11 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2017
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.