Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Brauche eure Hilfe!!!...plötzliche Rehe....Cushing ohne Symptome?  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Hufschmied, Hufpfleger   (13.05.2019 07:12)

Brauche eure Hilfe!!!...plötzliche Rehe....Cushing ohne Symptome? [Hits: 790]

Liebe Koppler,

schon oft habt ihr mir mit eurem geballten Wissen geholfen deshalb hoffe ich auch jetzt wieder auf euren Input.

Ich bin etwas verzweifelt und sehr besorgt meine 25 jährige Tinkerin hat Rehe Symptome ohne eigentl. Grund.

Ich hole etwas aus:
Es begann vor einer Woche, dass sie klamm und fühlig lahmte, es war nicht richtig ersichtlich woher und welche Beine betroffenes. Leider lag ich zu diesem Zeitpunkt mit einem MDV im Bett und so kam der TA (leider Vertretung) und hat sie im Beisein der Stallbesitzerin untersucht, später gab es ein kurzes Telefonat mit mir und meine RB schickte mir ein Video. Diagnose des TA das Lahmen käme von der Mauke....die hat sie seit Jahren chronisch und ich war schon sehr skeptisch, da sie sich problemlos die Beine waschen lies und auf Anfassen nicht reagierte.
Pulsation hätte sie keine und auch Hufabdrücken hätte nichts gezeigt. Also Antibiose und Schmerzmittel/Entzündungshemmer...
Am Sonntag war ich dann fit genug und bin zu ihr, bisher war sie in der Box, fraß gut und war auch so eher "gut drauf"
Gangbild immer noch diffus schlecht, stakelnd aber nicht wirklich erkennbar woher das Problem kam, sah aus wie von ÜBERALL. Also hab ich noch eine Ostheo/Physio hinzu gezogen, die am Dienstag kam. Sie konnte nicht wirklich was finden, außer leichten Verspannungen, bescheinigte mir ein sehr fittes Pferd für ihr Alter.
Allerdings fiel ihr auf dass sie recht schlank sei für einen Tinker und auch mir fällt seit ca 2 Jahren auf, dass sie im Winter recht schlank wird. Magenprobleme hat sie angesprochen, da sie sehr schlank ist und leichte Hungerkuhlen hätte und ich wollte da mit der TA sprechen wenn sie wieder da ist, hat mir noch Empfehlungen zu Zusattzfutter gegeben...meinte auch sie sieht nicht re Mauke ursächlich, fand wie ich es sehe etwas nach Rehe aus.
Da die Pferde aber weder bisher auf Gras waren, noch sie momentan geritten wird oder eine Futterumstellung stattfand....haben wir da nicht weiter nachgedacht. Wohl ein
Fehler wie ich jetzt weiß... :(

Da die Medikamente alle waren und die Symptome sich null gebessert haben, rief ich den TA an und bat um weitere Medis und äußerte auch meine Zweifel an der Mauke Diagnose. Er war dann meiner Meinung, dass es mit dem Medis bei der Mauke schon besser sein sollte.
Gestern Abend dann wurde meine Sorge zu groß, da sie kaum lief, viel lag (ungewöhnlich) und nicht wirklich aufstehen wollte zudem diese Sägebockhaltung zur Entlastung der Vorderbeine einnahm. TA angerufen (es kam ein anderer Bereitschaftsarzt aus der Praxis).
Er hat keine Pulsation fühlen können (ist auch kein Wunder bei den Haaren) hat die Hufe abgedrückt (Reaktion auf dem rechten...der Linke nicht)...Wendeschmerz, Entlastungshaltung...er tippte nun auch auf Rehe, wegen der Symptome. Als Ursache vermutet er Cushing, hat Blut genommen, Heparin (auf meinen Wunsch gespritzt) und Phenulybuta. Sie steht auf Matratze und bekommt reduziertes Futter.

Sie hatte vor 12 Jahren einmal eine Rehe vom Gras, die gut abheilte und seit dem nicht wieder Probleme und auch keine Einschränkungen. Sie bekommt Heulage und Nösenberger Senior (seit 6 Monaten)

Natürlich sind meine Soren nun groß, da die Rehe erst so spät erkannt wurde, ein bisschen hoffe ich noch, dass es vielleicht ein Hufgeschwür sein könnte (mach mir wahrscheinlich was vor aber die Hoffnung stirbt zu letzt).

Und frage mich, kann man Cushing so ohne andere Symptome haben? Kann ich das so übersehen haben?
Sie hat ein glänzendes Fell, Fellwechsel kein Problem, selten bleiben die längeren Haare unter dem Kind etwas länger stehen, aber nie so dass es auffällig wäre. Das dachte ich mir jetzt nur beim Durchlesen der Symptome für Cushing...
Sie hat keine Fettpolster an den Stellen, sie ist eher zu schlank, ist wach und frisst gut....außer der Rehe sehe ich keinen Hinweis auf Cushing....kann das trotzdem sein?

Habt ihr noch gute Tipps was ich nun machen sollte um die bestmöglichen Bedingungen zum Abheilen der Rehe. Man möchte ja immer etwas tun, damit es besser wird...kann ich etwas Füttern? Letztes Mal hatte ich Kräuter/Ginko gefüttert....
Ist aber schwer ohne Müsli natürlich....was ist mit dem Magen, sollte da ein Problem sein, wird das schlimmer wenn sie nun reduziertes Futter bekommt, den Magenschutz kann ich ohne Müsli auch nicht füttern (Lexa Magen akut)? Sie bekommt nun halbe Ration Heulage 3 mal täglich und steht auf Stroh, Nachmittags darf sie auf dem Einzelpaddock stehen/liegen..

Ihr seht schon, ich bin konfus und mache mir Sorgen...würde mich sehr über eure Beiträge freuen. vielleicht fällt euch noch was ein...

Hier ist ein Bild von ihr, leider habe ich kein aktuelles besseres, dieses ist von gestern
https://drive.google.com/open?id=1p5EFJAtbAhQQQJr2n84D3-KrcFMhnb24

LG von der sorgenvollen Ghosty

Ghosty


12.04.2019 - 10:33
Graupony

Ohne das Pferd live und in Farbe zu kennen ist das nur Glaskugel.

Hufgeschwür würd ich da nun auch nicht ausschließen.



Sorry, mein Lieblingssatz:

"Man möchte ja immer etwas tun, damit es besser wird...kann ich etwas Füttern?"

Bei Rehe ist weniger grundsätzlich erstmal mehr.
Und wenn was unterstützend gefüttert werden sollte, würde ich da kein Forum mehr frage, sondern einen Fachmann.




12.04.2019 - 10:48
Ghosty

Alles Klar Graupony, vielen Dank, vielleicht hätte ich meine Frage hier nicht stellen sollen...

Fütterung wurde ja schon angepasst, mir ging es um pflanzliches wie Ginko und Entgiftung, den TA hatte ich nicht gefragt, da ich gestern Abend etwas durch den Wind war....bei der letzen Rehe empfahl das die damalige TÄ, ich dachte vielleicht hat sich ja was beim Wissen bezüglich Kräuter etc getan und vornehmlich ging es mir ja auch um das Cushing und Erfahrungen hierzu

Vergiss es einfach... :(



... usw. Diese Box enthält insgesamt 26 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2019
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung