Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Kolik bei 29-jährigem Pony  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Andere Tiere   (06.10.2019 16:44)

Kolik bei 29-jährigem Pony [Hits: 987]

Unser 29-jähriges Pony kolikt seit heute morgen.
Die Tierärtzin war mittags da, hat auch rektal untersucht und festgestellt, dass der Blinddarm leicht verdreht ist und dass sich Anschoppungen gebildet haben.
Hat krampflösendes, schmerzstillendes Mittel gespritzt (gegen 12:00 Uhr)
Er hat aber offensichtlich noch immer Schmerzen, machte eben wieder Anstalten, sich abzulegen. Er trinkt nicht und mag nicht fressen - soll er ja auch nicht, aber er mag weder eine Handvoll Lieblingsfutter noch Gras probieren (für mich ein schlechtes Zeichen)
Klinik kommt nicht in Frage, er ist schon gestresst, wenn nur seine Stute weggeht.
Die Tierärztin kommt nachher wieder und wird ihm wohl Glaubersalz + Öl über eine Nasensonde verabreichen.
Wie sind Eure Erfahrungen?
Er ist 29, vor 9 Jahren wurde Cushing diagnostiziert, er hat EORTH (es fehlen mehrere Schneidezähne) und ich möchte nicht, dass er unnötig leidet...
Heute hat eine junge Tierärztin Dienst, die ich nicht kenne und von der ich nicht weiß, wie viel Erfahrung sie hat.
Ich habe in unserem Umfeld immer wieder von alten Pferden gehört, bei denen man stundenlang versucht hat, die Kolik in Griff zu bekommen und die letztlich nach stundenlangem Leiden doch eingeschläfert wurden.
Und das möchte ich meinen Pferden nicht antun, ich möchte aber auch nicht zu früh aufgeben.
Danke!!!!

Melody


11.08.2019 - 15:30
Graupony

29 Jahre ist ein stolzes Alter und bislang hatte er ein tolles Leben.

Wie TinaH es kürzlich schrieb: Man möchte es dem Pferd doch ersparen, dass er vielleicht nachts oder wann anders mal unbeobachtet so leidet.

Du kannst ja auch einfach mal (D)eine Klinik anrufen, klar kommunizieren, dass Klinik keine Option ist und sie um Erfahrungen/eine Einschätzung bitten.

Bei so kurzen Fragen „zwischendurch“ hab ich in den letzten 2 Jahren nur sehr gute Erfahrungen mit, auch fremden, Kliniken gemacht.

Vielleicht fällt die Entscheidung dann einfacher.

Ich persönlich würde wohl nur weiter machen lassen, wenn die Ursache jetzt schon 100%ig klar ist und zukünftig vermeidbar.
Und ansonsten das Leiden lieber beenden, weil ich für mein Pferd niemals will, dass es dass unbemerkt mal durchmachen muß.

Ich drück‘ Dich mal.
Die Optionen sind alle irgendwo Scheiße :(


11.08.2019 - 15:39
Illefons

Ich hab das mit Illefons im April gehabt. Am Abend haben wir sein Leiden beendet. Er hatte auch EOTHR und bei ihm wars auch im Bereich des Blinddarms.

Ich hab die Erfahrung gemacht, entweder wird's nach zwei Spritzen besser oder nicht. Wenn nicht, dann gibt es meist nur eine Option.

Ich drücke die Daumen, dass ihr die Kurve nochmal kriegt!

... usw. Diese Box enthält insgesamt 31 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2019
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung