Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Stallwechsel - ja oder nein?  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Andere Tiere   (17.04.2020 09:06)

Stallwechsel - ja oder nein? [Hits: 514]

Hallo Koppler,
Ich brauche mal ein bisschen Input, da ich momentan nicht weiß, welches die richtige Entscheidung ist.

Zur jetzigen Situation: meine Stute steht seit 4 Monaten in einem Paddock-Trail Stall. Dieser ist schön angelegt, hat 24h Heu, genug Liegeflächen.
Leider ist ein Teil der Laufwege unbefestigt und in Hanglage, der Lehmboden wird dort bei Regen sehr tief und matschig.
Der andere Teil der Laufwege ist mit Gittermatten ausgelegt, ohne Sand drauf. Diese Matten sind sehr rutschig.
Meine Stute ist leider, seit sie in dem Stall steht, bereits dreimal heftig gestürzt. Dabei hat sie sich eine tiefe Wunde am Fessel- und Karpalgelenk zugezogen. Die Wunde am Karpalgelenk heil ganz schlecht durch die blöde Lage. Wir machen seit über zwei Monaten damit rum, jetzt als die Wunde langsam am verheilen war, ist sie neuerlich drauf gestürzt und hat sich die Wunde wieder aufgerissen.
Angeblich sollen nun die unebenen Matten gerichtet werden und etwas Sand auf die Matten kommen. Aber ob das lange hält? Wäscht der Regen den Sand nicht weg? Soll ich noch abwarten? Im vorherigen Offenstall ist meine Stute nie gestürzt, da war es aber Naturboden und eben.
Ich fühle mich im jetzigen Stall total wohl, meine Stute hat sich mittlerweile relativ gut eingewöhnt. Sie ist allerdings sehr rangniedrig und braucht lange, bis sie irgendwo ankommt.
Ach ja, medizinisch ist meine Stute durchgecheckt, samt Röntgen Beine und HWS sowie neurologischer Tests. Ataxie, Narkolepsie etc. kann daher als Sturzursache ausgeschlossen werden, es ist wirklich der Boden im Offenstall.
Beim Reiten stolpert sie nie.
Macht es Sinn, abzuwarten und es weiter zu probieren oder wäre es für meine Stute, trotz Umzugsstress, besser, einen anderen Offenstall zu suchen?

Willi2


03.09.2020 - 10:57
little

wie kommen denn die anderen mit dem Boden klar? haben die einen anderen Beschlag (Stifte?) oder sind statt mit Eisen mit Duplos beschlagen.
Ich fände es ungewöhnlich wenn nur EIN Pferd so gar nicht zurecht kommt.

Wobei natürlich am Anfang ein neues Pferd immer mehr "wegläuft" und ggf flotter auf diesen Strecken unterwegs ist als einer von den Alt-Eigesessenen.

Aber generell muss der SB dafür sorgen das der Boden möglichst Unfallfrei zu begehen ist. Stellenweise (nicht komplett) Matsche sehe ich nicht als Problematisch, das ist nun mal bei "Naturboden" so.

Unsere Hangwege (stehe im Aktivstall) sind ziemlich trocken und auch bei Dauerregen gut, man sieht aber den ganzen Hang hoch ausgewaschene "Wasserläufe" und auf den geraden Fläche stehen hin und wieder Pfützen


03.09.2020 - 11:58
Sybille_Eddie

Ich finde Matten ohne dünne Schicht Sand drauf auch viel zu rutschig. Das war in meinem alten Stall auch irgendwann so und die SB waren der Meinung, das ist ok so und wollten keinen Sand nachfüllen. Da keine Hanglage und insgesamt keine grosse Fläche ist da nie was passiert, aber ich fands trotzdem gefährlich.
Ich habe jetzt auch Platten in leichter Hanglage liegen (Landgrid, also die klassischen Rastermatten und Riedwiesenhof) und ich achte immer drauf, dass Sand drauf ist. Ab und zu muss ich nachfüllen, aber vielleicht alle 1-2 Jahre, ich finde das geht noch. Nach richtigen Regengüssen sieht man Rinnsalspuren, das geht von selbst wieder weg und manchmal schippe ich auch mal was vom unteren in den oberen Bereich aber insgesamt ist das kein Problem. Also cih würde mir anschauen, wie das klappt mit dem Sand, sofern es bald passiert und gleich ansprechen, dass Dir wichtig wäre, dass nachgefüllt wird, wenn der Sand weg ist. FAlls das natürlcih nur paar Wochen hält (ich weiss ja nicht, wie steil es bei Euch ist), dann würde ich auch was anderes suchen

... usw. Diese Box enthält insgesamt 20 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2020
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung