Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Größe und Abstand der Fresslöcher bei Slowfeeder Raufen  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:     (01.01.1970 01:00)

Größe und Abstand der Fresslöcher bei Slowfeeder Raufen [Hits: 1713]

Hallo Zusammen,

meine tolle neue Raufe mit der Slowfeederplatte ist leider nicht haflingersicher.

Der Haflinger hat es geschafft, den Unterkiefer durch ein Loch und den Oberkiefer durch ein anderes Loch zu fädeln und dann mit den Zähnen hängen zu bleiben. Sie musste befreit werden und hat jetzt Schürfwunden in den Laden. Das ganze scheint glimpflich abgelaufen zu sein, aber die Platte kann ich natürlich nicht mehr verwenden.

Meine erste Idee war, jedes zweite Loch zuzukleben, aber es ist ein Haflinger. Sie hat dann mal schnell umdekoriert.

Ich überlege, mir eine Platte selbst zu schneiden / schneiden zu lassen, muss mir dafür aber überlegen, wie groß die Fresslöcher idealer Weise sein sollten und wie weit sie auseinander liegen sollten.

Habt ihr Slowfeeder mit Fresslöchern und könnt mal gucken, wie das bei Euch ist?
Habt ihr so eine Idee, wie groß so ein Loch sein sollte?

Und ja, natürlich gibt noch viele andere Slowfeeder-Varianten, aber - es ist Haflinger. Sie liebt z.B. Heunetze, da kann man wunderbar Löcher reinbießen und bequem draus fressen. Einen Solwfeeder mit Metallgitter möchte ich ungern nehmen, weil das im Winter bei Frost blöd ist. Meine bisherigen Raufen haben Metallgitter, das mag ich nicht so gern.

Erdmute


14.02.2023 - 15:15
jelia

cowboytack.eu/horsefeed-deluxe-bigbag-90cm-heunetztasche-p-12850.html

Und das Heunetz in 4,5 Masche in Ultra Strong, seither ist Ruhe. Alles andere hat die Nachbar Tinkerstute rabiat zerstört, auch das Heutoy und die Kerbl Futterbox (mit dem Huf drauf eingeschlagen bis alles verbogen war und dann auch mit dem Huf hängen geblieben).

Wenn du Netze hast, die Löcher bekommen war es kein gutes, erfahrungsgemäß. Morante macht das auch, aber mit den ultra strong Netzen ist jetzt alles gut.


14.02.2023 - 15:46
Erdmute

Ich möchte gern die Raufe benutzen, die ich jetzt habe, weil sie frei in der Mitte des Auslaufs stehen kann, kein Netz hat und die Pferd in möglichst natürlicher Haltung von oben fressen können. Außerdem lässt sie sich sehr komfortabel, schnell und sauber befüllen.

Deshalb hätte ich gern Informationen zu Größe und Abstand von Fresslöchern.

... usw. Diese Box enthält insgesamt 79 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2024
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung