Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Nachwuchspony-Suche - oder: Woher nehmen wenn nicht stehlen?  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Sättel und Zubehör   (19.04.2018 17:33)

Nachwuchspony-Suche - oder: Woher nehmen wenn nicht stehlen? [Hits: 2278]

Hallo allerseits,

nach langem innerlichen Hin und Her habe ich mich dazu entschlossen, doch wieder ein Nachwuchspony haben zu wollen, nachdem ich die letzten Jahre allen, die gefragt haben, glaubhaft und nachdrücklich versichert habe, wenn mein jetziges Pony - New Forest, bald 30, den ich seinerzeit 3jährig zu meinem 18. Geburtstag bekam - das Zeitliche segnen sollte, gibt´s kein Neues mehr. Hauptgründe Zeit, und das z.T. nervenaufreibende Thema Stallbetreiber.
Naja.
Das Thema "Zeit" ist immer relativ, Organisations- und Einstellungssache; wobei ich zugeben muss, dass ich was das Thema Pferd angeht, superpenibel bin und mich selbst ermahnen muss, auch mal "fünf gerade" sein zu lassen..
Das Thema "Stallbetreiber" - die gegenwärtigen sind ein solcher Glücksgriff, es ist die reine Freude zum Stall zu fahren...hab mich schon bei ihnen beschwert, dass sie Schuld daran sind, dass ich jetzt wieder ernsthaft über ein eigenes Pony nachdenke :o)

So - was ist nun Sinn und Zweck dieser Box?
Im Grunde erhoffe ich mir gezielte Tipps und Hinweise, vielleicht auch Geheimtipp, oder - das wäre der absolute Glücksfall - jemand der genau das gesuchte Pony hat, oder diejenigen kennt, die eins haben und sich davon trennen möchten...

Die "üblichen Verdächtigen" - ebay Kleinanzeigen, ehorses - geben irgendwie nicht das her, was ich suche, und das schon seit Monaten...
Was suche ich also?
- ein Pony oder (kleines) Pferd im Ponytyp (...Pony/typ MUSS sein, hab da eine Fehlprägung...)
- GESUND (dieser Punkt ist nicht verhandelbar...)
- klar im Kopf (...auch nicht verhandelbar...)
- 1,50-1,60 Stockmaß (meinen kaputten Bandscheiben zuliebe...)
- Wallach (Hengstchen ginge auch, würde aber definitiv gelegt...)
- nicht zu zierlich (nix Blütiges also...)
- nicht zu kalibrig (zu schwere Typen liegen mir nicht...)
- kein Schimmel (...)
- 3 bis x Jahre alt (3 gerne roh, x nur wenn nicht im Sport gelaufen...)
- Gänge nicht ZU schwungvoll (...Bandscheiben!...)

Ursprünglich sollte es ein (großer) New Forester sein - die sind allerdings rar gesät, und vom Gebäude her meist "Püppchen" heutzutage wenn aus deutscher Zucht; hab ich eigentlich ad acta gelegt.

Nächster Gedanke: ein großer Connemara - Auswahl hier leider sehr begrenzt, wenn er größer als 1,46 sein soll, und man keinen Schimmel haben will...

Welsh Cob hatte ich ursprünglich auch mal im Auge, aber die sind mir im ausgewachsenen Alter dann doch zu kalibrig.

Bei allem, was bei meiner bisherigen Suche herauskam, passten einer oder mehrere Punkte nicht, dazu überwiegend Rassen/Typen, die nicht in mein "Beuteschema" fallen (z.B. Kaltblüter, Voll-/Halbblüter, Warmblüter, sämtliche Westernpferderassen, Gangpferde...), oder Rassen, die ich interessant fände, aber mangels Erfahrung zurückhaltend gegenüberstehe (Iberer, Murgesen,...)
Dazu kommen noch all die gesundheitlich vorbelasteten (Rehe, COB, Sehnenschaden,etc.pp) oder mental angeschlagenen (beißt, schlägt, bockt, steigt, greift an, geht durch, etc.pp) Tiere, die da erschreckenderweise zum Kauf angepriesen werden, ganz zu schweigen von den armen "Oldies" die gewinnbringend aber natürlich "schweren Herzens" abgeschoben werden sollen.

Bisher habe ich mir auch nur einen einzigen Aspiranten "live" angesehen, bei dem beinahe alle Kriterien passten bis auf die Größe...was letztendlich zur Absage meinerseits geführt hat.
Dem weine ich innerlich immer noch hinterher...und bin kurz davor, aus Verzweiflung das Risiko einzugehen, ihn zu kaufen...er ist jetzt 2 Jahre alt, noch Hengst, 1,35 groß und erwartetes (!) Maß lt. Züchter bei 1,46...heisst aber auch, dass er darunter bleiben könnte.

Ja, ich "Riesenweib" habe jahrzentelang ein 1,35 Pony geritten. Mit viel schlechtem Gewissen. Viel Verzicht und Diäten. Aber hergeben wollte ich ihn nie, er war das Beste, was mir passieren konnte. Dem Menschen zugewandt, aufgeweckt, intelligent, an allem interessiert und für alles zu motivieren. Durch das unpassende Größen/Gewichtsverhältnis musste ich mir von Anfang an über alles und jedes Gedanken machen und habe früh alternative Wege eingeschlagen. Wir haben alles Mögliche und Unmögliche gemacht, von Wanderritten und Gaudirallyes über Westernreiten (bronzenes Abzeichen...), Parelli, Sulkyfahren (selbst eingefahren), Zirzensik, sonstige Bodenarbeit, zuletzt (mit 29) noch Kurse in Akad. Reitkunst / Langer Zügel.
Trotzdem schrecke ich vor dem Gedanken zurück, das Ganze nochmal von vorne zu durchlaufen mit einem "Zwerg" - ich möchte endlich mal ohne schlechtes Gewissen auf (m)einem (zukünftigen) Pony sitzen wollen...man wird weder jünger noch leichter mit zunehmendem Alter (aaargh...gehe jetzt auch schon auf die 50 zu...).

Irgendwie komme ich mit meiner Suche nicht wirklich voran, und frage mich, ob ich da nicht die eierlegende Wollmilchsau suche oder mich mental in einer Sackgasse befinde.

Also - helft mir bitte auf die Sprünge!


Robyn <robyn173@gmx.de>


26.03.2018 - 20:09
ilonahoi

Guck doch mal richtung Lewitzer. Die gibt es auch um 1,50 und in kalibrig so wie auch superhübsch und edel. Sind üblicherweise für jeden „Sch...“ zu haben. Und auch Haflinger sind, wenn ordentlich gezüchtet, toll...


26.03.2018 - 20:29
goertzie

Teeloeffel hier auf der Koppel wollte auch keinen Schimmel... Nun hat sie einen und ist -so wie ich es lese- glücklich :)....

... usw. Diese Box enthält insgesamt 102 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2018
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung