Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Frostsicheres Tränkebecken  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   biete Pferd   (03.05.2018 08:35)

Frostsicheres Tränkebecken [Hits: 213]

Da ich das Tränkebecken im Offenstall tiefer setzen muß, weil es für den Esel zu hoch hängt, denke ich darüber nach, gleich ein frostsicheres Tränkebecken anbauen zu lassen.

Es handelt sich um einen ganz normalen Wandanschluß über die Wasserleitung. Das Wasserrohr ist bis zum Tränkebecken bereits mit einem Heizkabel umwickelt, auch das Tränkebecken ist von unten beheizt.
Allerdings ist bisher immer das Ventil vom Tränkebecken eingefroren. War zwar mit einem Becken voll heißem Wasser i.d.R. schnell wieder behoben, aber es könnte ja besser gehen.

Ich habe mir schon ein paar Becken angesehen. Mir würde ein Schwimmerbecken gefallen, dieses hier z.B. wegen der Einstellmöglichkeit auf den vorhandenen (oder eben hier eher nicht vorhandenen) Wasserdruck.

weidezaun.info/traenkebecken-beheizt-mit-rohrbegleitheizung-und-schwimmerventil-sb-112-66w.html

Jetzt haben diese beheizbaren Becken alle integrierte Thermostate, die bei 5° einschalten und bei 15° ausschalten.
Äh ja, ich schalte meine Heizung bei unter 0° ein und wieder aus, sobald wieder über 0° ist.
Mit der integrierten Heizung würde also die Heizdauer massivst verlängert, was ich nicht brauche.

Kann mir jemand verraten, wie ich das umgehen kann? Vermutlich brauchen die auch einen direkten Stromanschluß? Der müßte dann auch noch hingelegt werden.

Oder reicht auch ein Becken mit Schwimmerventil, das nicht selber beheizt ist, und wie bisher von der Wasserleitungsheizung mit beheizt wird? Ich habe k.A., was an dieser Art von Tränken einfrieren kann.

Letzten Winter konnte ich bis auf wenige Frostperioden die zusätzliche Wasserwanne nutzen. Ist aber lästig, weil ich den Schlauch jeden Tag neu hinterlegen muß. Und solange die Wanne teilweise gefüllt wird, gehen die dämlichen Viecher kaum an die Tränke ran. Vielleicht mögen sie ja ein anderes Tränkbecken lieber... Wenn es benutzt wird, friert es auch nicht so schnell ein.

Es friert übrigens wirklich erst ab Temperaturen unter 0° ein, wenn es windstill ist, hält es nur durch die Isolierung bis ca. -4°. Und die Leitung bleibt frostfrei, solange nicht meine Katzen die Isolierung schrotten.

Na ja, was habt ihr da so für Lösungen? Da gibt es bestimmt noch gute Becken, die ich nicht kenne.

starfairy


29.04.2018 - 11:51
Kalle01

Wenn Du sowieso was Neues kaufen willst, ist vielleicht Folgendes interessant/wichtig, um auf Dauer Ärger zu vermeiden:

Laut DIN EN 1717 müssen Tränken an Trinkwasser(!) Leitungen mit einer Trenneinrichtung ausgestattet sein. Dies kann entweder ein separates Gerät (kostet Tausende) oder aber eine passende Tränke sein. Die Forderung kommt von den Wasserwerken, die nicht wollen, dass ihre Leitungen verkeimen.

Und jetzt kommt der Knaller:

Es gibt solche Tränken (fast) nicht. Ich kenne nur ein Model von Nelson, dass normgerecht ist! Das ist dann auch frostfrei...

Gruß Kalle


29.04.2018 - 19:08
starfairy

Nelson - diese a.....teueren Dinger. Ich hatte gehofft, das es was anderes gibt.

Aber sind dann nicht praktisch so ziemlich alle Tränkebecken falsch bzw. falsch angeschlossen? Weil die hängen doch in sehr vielen Ställen direkt an der normalen Wasserleitung.

Wie können durch so ein Ventil, das Wasser nur raus läßt, aber nicht ansaugt, Keime in die Leitung gelangen? Allerdings weiß ich nicht so recht, wie die Becken mit Schwimmventil funktionieren. Läuft da das Wasser wieder zurück?

... usw. Diese Box enthält insgesamt 11 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2018
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung