Startseite  Inhalt  Pferdediebstahl  Interaktiv  Mitglied werden  Meine Koppel  
 Die Koppel  Angriff des Killer-Kerbels  

gewerblicher Link

Das Virtuelle Reiterstübchen

  Offen für alle Mitglieder
  Reiterstübchen   Stammtische   Stallgeflüster   Hunde   Katzen   Hilfe

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen

 Neue Anzeige auf der Pinwand:   Termine + Treffen   (04.07.2018 10:52)

Angriff des Killer-Kerbels [Hits: 543]


Hey ihr.
auf meiner Weide steht seit letztem Jahr eine Menge Kerbel. Theoretisch nicht so tragisch, ist ja nicht griftig und die Pferde fressen die Blätter. Letztes Jahr habe ich extrem früh schon beweidet, den Kerbel mehrfach gemäht und größtenteils sogar ausgerissen - mit dem Erfolg, dass er dieses Jahr noch viel mehr verbreitet ist. Stellenweise hab ich nur noch Kerbel und kein Gras mehr.

Angeblich kommt das Zeug ja bei Überdüngung mit Gülle, hehehe, also meine Weide wird überhaupt nicht gedüngt (außer kompostierte Äppel im Frühjahr, aber der Kerbel steht eigentlich eher da, wo ich die nicht ausbringe) und die von meinem Nachbarn, wo das Zeug noch extremer steht, bekommt ein bisschen von diesem blauen Kunstdünger, aber eigentlich echt nur Spurenelementmengen. Drumherum sind auch keine Äcker etc.

Die Pferde stehen jetzt drauf, ich mähe nach und lasse die da auch noch eine Weile drauf rumtrampeln - aber was kann ich denn sonst noch tun, damit das Zeug nicht die Weltherrschaft an sich reißt?

Karolette


08.05.2018 - 10:38
Graupony

Mußte ich googlen. Hab immer alles, was so aussieht für Schafgarbe gehalten ;-)

Vor 2 Jahren hab ich mit der Schere kurz vor/in der Blüte die Blüten abgeschnitten.
Eine seeeehr meditative Arbeit.
Aber sehr erfolgreich.

Inzwischen seh ich das entspannt - da wo ungiftiges Unkraut wächst, wächst kein Gras und ich kann das EMSi vielleicht mal drauf lassen ;-))


08.05.2018 - 10:44
TinaH

GB: You made my Day *lol*

SCHAFGABRBE *hihihihi* die hat im Gegensatz zu einigen anderen Dingen, mit denen man den Kerbel verwechseln kann doch ganz andere Blätter *lol* Auf Latein heisst die "millefolium" = viele Blätter


@Karo: Du könntest Gemüse davon kochen! Oder es in Sträußen als Gewürz verkaufen...

Im Prinzip musst Du es "aushungern", da es ja Stickstoff liebt. Also eher NICHT oft abschneiden, bzw. WENN Du abschneidest, dann musst Du es auch wegräumen, also nicht das Grünzeugs liegen lassen, das düngt ja den Boden.

... usw. Diese Box enthält insgesamt 14 Beiträge.

Wenn Du alle bisherigen und zukünftig auch alle noch folgenden Beiträge, Antworten und Tipps zu diesem Thema lesen willst, selber antworten oder ergänzende Fragen stellen möchtest oder sogar eigene Diskussionsboxen eröffnen möchtest, musst Du Dich als Mitglied bei der Koppel anmelden.
Nähere Informationen dazu findest Du hier: Anmeldung bei der Koppel

Falls Du bereits Mitglied oder Vollmitglied bist und über das Fragezeichen-Symbol auf diese Seite gekommen bist, klicke bitte


HIER

oder benutze in Zukunft die Pfeile oder oder das Forumssymbol auf der Übersichtsseite des Forums!

 Hier könntest Du dann Deinen eigenen Beitrag oder eine Antwort zum Thema einfügen. 
 

...

 
 Dein Beitrag erscheint dann automatisch unter Deinem registrierten Spitznamen. 
  Hier kannst Du Dich sofort als neues Mitglied einschreiben. 

aktualisieren   Antwort   Anfang   Ende   Box beobachten   beobachtete Boxen   Meine Boxen
Die Koppel
Copyright © 1996-2018
Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, Verteilung und Reproduktion in jeglicher Form,
auch auszugsweise und als Kopie in eigenen Beiträgen auf der Koppel
nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung der Redaktion.
Datenschutzerklärung